Ein Angebot für Junge Leute zwischen 15 und 26 Jahren
FREIWILLIGES ÖKOLOGISCHES JAHR in Sachsen

GRÜNE LIGA Sachsen - FÖJ e.V.
News
FÖJ
- Leitbilder FÖJ der Grünen Liga
- Gesetze und Richtlinien
Leistungen der FÖJ'ler
- FÖJ im Ausland
Einsatzstellen
Seminare
Bewerbungen
FÖJ-ABC für Freiwillige
Feedback
Kontakt
Impressum





Identifikation erzeugen_



Was uns verbindet ist die vorrangige Förderung des Natur- und Umweltschutzes insbesondere im Freistaat Sachsen und die weitergehende aktive, gestalterische Beteiligung an der Ökologisierung der Gesellschaft, um die Lebensbedingungen von Mensch und Natur zu erhalten bzw. zu verbessern.





Netzwerke bilden_



Wir vertreten die anerkannten Naturschutz- verbände Sachsens im FÖJ.

 

Entscheidungen werden in partizipativen Strukturen getroffen. Die auf dem Gebiet der Ökologie freiwillig Engagierten werden unterstützt und zusammengeführt, um ihnen zu einer größeren Wirksamkeit zu verhelfen.





Integration finden_



Wir streben eine heterogene Freiwilligen-Struktur an. In jedem Jahrgang wollen wir eine Vielfalt bzgl. Landes- und Nicht-Landeskindern, Nationalitäten, Bildungshintergründen, Geschlechtern, Altersgruppen und bisherigen “Lebenswegen“ sowie die Integration von behinderten Jugendlichen.





Seminare befähigen_



Wir fördern die integrative Sichtweise von ökologischen, ökonomischen und sozialen Prozessen im regionalen und globalen Zusammenhang. Bei der selbständigen Erarbeitung der Inhalte in Kleingruppen orientieren wir uns an der Entwicklung der Freiwilligen. Die Seminare sollen Wegbereiter zur ökologischen Kompetenz sein und zu adäquatem Handeln befähigen.





Einsatzstellen bieten_



Wir zeichnen uns durch eine Vielfalt an ökologischen Einsatzstellen mit einem breiten Tätigkeitsspektrum aus. Sie bieten die Chance, primäre Erfahrungen mit und in der Natur zu machen. Dabei nutzen wir die Möglichkeiten in den Bereichen des Natur- und Umweltschutzes, des technischen Umweltschutzes, der Umweltbildung und -pädagogik, der Umwelt- forschung und des ökologischen Landbaus.






Qualität sichern_



Die Freiwilligen und die Einsatzstellen sind Adressaten und Kunden der Dienstleistung “pädagogische Begleitung“. Durch kontinuierliche Selbstorganisation sowie regelmäßige Fremdevaluation erreichen wir Kompetenz in Grün.





Motivation erhalten_



Durch die praktische Arbeit in ökologisch orientierten Vereinen und Unternehmen sowie Kontakte zu engagierten Menschen erhalten die Freiwilligen Einblick in umweltbezogene Berufsbilder und das Ehrenamt. Ihnen werden Perspektiven für interessante Ausbildungs- und Studiengänge imUmweltbereich und für weiteres Engagement aufgezeigt.





Kompetenz anstreben_



Unsere Fachkräfte verfügen über eine solide Ausbildung und sind innerlich motiviert. Die verantwortungsvolle Tätigkeit mit den jungen Freiwilligen ständig nach dem neuesten Stand des Wissens auszuüben, schlägt sich in permanenter Weiterbildung sowie in der vielfältigen Zusammen- arbeit mit Partnern und Fördergebern nieder.





Persönlichkeit fördern_



Wir wollen die Freiwilligen in ihrer Persönlichkeits- entwicklung und Persönlichkeitsentfaltung sowie Teamfähigkeit fördern.

 

Wir ermöglichen Selbsterfahrung und Standort- bestimmung in einer zunehmend komplexer werdenden Gesellschaft. Persönliche Erfahrungen werden mit dem Verständnis für ökologische Fragestellungen unterstützt.